Verfahren

Mit Hilfe eines Nd-YAG - Lasergerätes wird ein Laserstrahl mit einer Wellenlänge von 1064nm erzeugt. Nach dem der Laserstrahl über die Bearbeitungsoptik (Mikroskop) auf das vorher positionierte und zu bearbeitende Werkstück auftrifft, wird die im Laserstrahl entahltene Energie durch Absorption in Wärmeenergie umgewandelt.

Laserschweisstechnik - Das Verfahren

Diese Wärmeenergie reicht aus um partielle Punkte des Werkstückes und die evt. benötigten Zusatzwerkstoffe aufzuschmelzen und miteinander zu verbinden.

Trumpf LogoDer Laserstrahl kann durch Variieren der jeweiligen Parameter optimal auf das zu bearbeitende Objekt angepasst werden. So können Fokusdurchmesser an der Werkstückoberfläche, Pulsfrequenz, Pulsdauer und Pulsleistung variiert werden.

Es können eine vielzahl an verschiedensten Zusatzwerkstoffe je nach Grundwerkstoff und benötigten Eigenschaften eingesetzt werden. Die Zusatzstoffe können untereinander durch abwechselndes Auftragen kombiniert und somit die Eigenschaften angepasst werden, dies ermöglicht auch Schweissungen an schwierigen Grundwerkstoffen.